Tripodal Stool


Leichter Hocker, in bestechender Einfachheit vom Designstudio Studio Adjective aus Hong Kong komponiert.

Multifunktional gedacht, dient das Möbel als Hocker, Beistelltisch oder auch als Nachttisch - zwischen den Sitzflächen lässt sich praktisch ein Kabel für Lampe oder Ladegerät durchführen.

Das Projekt ist eine Kooperation mit dem japanischen Möbellabel ISHINOMAKI LABORATORY, das 2011 nach dem Erdbeben in Japan eine Reihe minimalistischer, aber zweckmäßiger Möbel entworfen hat, deren Popularität zwischenzeitlich beachtlich ist.

SCHATZL stellt den Tripodal Stool in Deutschland her, lizensiert durch ISHINOMAKI LABORATORY.

Ein wichtiger Aspekt der Kooperation ist die Produktion nach dem Made-in-Local-Konzept. Möbel und Objekte werden dabei in kleinen Stückzahlen nach lokaler Handwerkstradition aus regionalen Rohstoffen hergestellt.

Das Modell aus München ist in intensiv duftendem alpenländischen Zirbenholz aus dem Murtal erhältlich, alternativ in ruhiger, optisch zurückhaltender Tanne aus dem Bayerischen Wald. Es wird in Auflagen von wenigen Stück handwerklich im Herzen der Stadt angefertigt.

Der robuste und angenehm gravitätische Hocker ist ein Möbelstück, das in jeder Hinsicht geeignet ist, viele Jahre zu bleiben und bei Bedarf auch restauriert zu werden.

2021 | Maße: 39,0 x 39,0 x 51 cm, Sitzhöhe 42,0 cm | Materialien: Zirbe, Tanne


Tripodal Stool Tripodal Stool Tripodal Stool

/